Vereinsmeisterschaft

Nachdem im Februar die mit sieben Teilnehmern gestartete Vereinsmeisterschaft des Schachclub Neckarsulm aufgrund der Corona-Pandemie Mitte März jäh unterbrochen wurde, konnte nun Monate später das Turnier sportlich beendet werden. In spannenden und umkämpften Duellen entwickelte sich ein enges Rennen um die Meisterschaft. Der als Favorit gestartete Sven Stark gab sich keine Blöße und sicherte sich mit 3,5 Punkten bereits zum dritten Mal die Meisterschaft. In hervorragender Form präsentierte sich Yannik Weber der das Feld aufmischte und kontinuierlich seine Möglichkeiten maximierte. Mit 3 Punkten verpasste er den Titel knapp, darf sich jedoch über den herausragenden zweiten Platz und eine starke Turnierleistung freuen. Um den dritten Platz ging es zwischen den beiden Youngsters eng zu. Hier setzte sich Kevin Broncel mit der besseren Feinwertung hauchdünn vor Mario Lohmüller bei je 1,5 Punkten durch. Jonathan Abel wurde mit 0,5 Punkten Fünfter. Daniel Pasch und Andreas Schenn entschieden sich, bei der Fortsetzung des Turniers nicht mehr teilzunehmen und kamen damit nicht in die Wertung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.