240.000 Euro für den Breitbandausbau in der Gemeinde Oberstenfeld

Das Ziel der Landesregierung lautet schon länger: eine flächendeckende gigabitfähige Breitbandinfrastruktur in Baden-Württemberg. Denn die Breitbandinfrastruktur hat sich mittlerweile als Daseinsfürsorge etabliert. Ob sie verfügbar ist entscheidet darüber wo Menschen wohnen und sich Unternehmen ansiedeln.

Die Gemeinde Oberstenfeld darf sich im Zuge des Förderpaketes der Landesregierung über eine bewilligte Fördersumme in Höhe von 240.000 Euro freuen. Insgesamt erhielten in diesen Tagen 89 Kommunen in den Regierungsbezirken Stuttgart und Tübingen Förderbescheide in Höhe von über 70 Millionen Euro für den Breitbandausbau. Coronabedingt fand die Übergabe der Fördermittel vergangenen Donnerstag in einer Videokonferenz mit Digitalisierungsminister Thomas Strobl statt.

„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, diese wichtige finanzielle Unterstützung zu erhalten. Mit dem Breitbandausbau steht und fällt die wirtschaftliche und demographische Entwicklung der Gemeinden. Mit den Fördermitteln können wir bei uns in der Gemeinde Oberstenfeld wichtige Ausbauprojekte finanzieren“, so Bürgermeister Markus Kleemann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.