Generalkonsul der Republik Kosovo zu Gast in der Gemeinde Oberstenfeld

Der Leiter des Generalkonsulates der Republik Kosovo in Stuttgart, Imer Llandrovic, war zu Besuch bei Bürgermeister Markus Kleemann. LLandrovic ist seit 2019 im Amt und leitet das Konsulat mit fünf Diplomaten und fünf Angestellten. Zuvor leitete er fünf Jahre lang das Generalkonsulat der Republik Kosovo in Wien. Anlass seines Besuches war der persönliche Dank für die Spende der Feuerwehrdrehleiter im letzten Jahr. Nachdem der 30 Jahre lange Dienst der alten Drehleiter im Dezember 2018 eingestellt wurde, versuchte die Gemeindeverwaltung die Drehleiter zu verkaufen. Lediglich zwei Händler meldeten sich mit einem Angebot im unteren vierstelligen Bereich zurück. Zur gleichen Zeit rief die Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung des Landes Baden-Württemberg damals dazu auf, gebrauchte Feuerwehrfahrzeuge an Gemeinden im Kosovo zu spenden. Die Gemeinde Oberstenfeld hat sich kurzerhand dazu entschlossen diese Spendenaktion an Kommunen im Kosovo zu unterstützen, die Freiwillige Feuerwehr Oberstenfeld hat alles zum Guten in die Wege geleitet, so dass unsere Drehleiter dort noch einen guten Dienst leisten kann.
Darüber hinaus nahmen der Konsul und Bürgermeister Markus Kleemann das Treffen zum Anlass, um sich über die Situation, über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kommunen in Baden-Württemberg und im Kosovo auszutauschen. In den vergangen 20 Jahren Nachkriegszeit hat sich der Kosovo hervorragend entwickelt. Moderner Islam und christliche Kirchen existieren friedlich nebeneinander, die Wirtschaft prosperiert und die junge Bevölkerung wächst. Nach wie vor leben viele Kosovaren in der Diaspora und unterstützen ihre Heimat finanziell, wodurch vor Ort weitere positive Investitionen getätigt werden können. Einig waren sich die beiden darin, dass durch Völkerverständigung und Austausch noch viel voneinander profitiert werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.