Beste Ackerflächen für Verzinkerei geopfert- Zaber wird Kloake!

Quelle Heilbronner Stimme
Im Zabergäu frißt die Wirtschaft bestes Ackerland!
Layher- Erweiterung und die Folgen für die Natur!

Wie sie in den abgebildeten Laborberichten ersehen können, ist jetzt bereits die Zaber an ihre Grenzen gekommen.
E.coli - Höchstwert überschritten!
Coliforme Bakterien- Höchstwert überschritten!
Koloniezahl bei 20 Grad Celsius- Höchstwert überschritten!
Koloniezahl bei 36 Grad Celsius- Höchstwert überschritten!

Anwendung nach Tabelle: Abwasser, das mindestens eine biologische Reinigungsstufe durchlaufen hat!

Und nun in den nächsten Jahren eine neue Verzinkerei mit weiteren Abwässern. Da nützt auch nichts das auf dem Bild gezeigte Abwasser/ Regenrückhaltebecken.
Und das alles für 250 angeblich neue Arbeitsplätze, ein hoher Preis!
Unsere Nachkommen werden sich für die Kloake und überbauten Boden bedanken!
Da gibt es dann die Befürworter für diesen hausgemachten Frevel nicht mehr.

Steht einmal dieses neue Werk, wird der LKW Verkehr von allen Richtungen stetig zunehmen. Ob von der Autobahn A81über Ilsfeld, Lauffen, Brackenheim, Bietigheim oder von der A8 über Pforzheim, Mühlacker oder von der A6 über Sinsheim, Eppingen. Die vorhandenen Kreisstraßen sind schon jetzt überlastet und für den Schwerlastverkehr nicht mehr geeignet. Teilweise schon 40 Jahre alt und damals für ein solches Verkehrsaufkommen nicht gebaut worden. In Ochsenbach im Landkreis Ludwigsburg kommen die großen Brummis nicht einmal im Gegenverkehr aneinander vorbei. Die Lebensqualität der Menschen an diesen Straßen sinkt und Krankheiten durch Lärm und Abgase nehmen stetig zu.

https://weact.campact.de/petitions/natur-und-acker...
0
1 Kommentar
131
Peter Kochert aus Pfaffenhofen | 20.07.2018 | 19:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.