Mit dem SAV Talheim im Rotbach- und Leinbachtal unterwegs

Wanderführung Monika Maile und Magdalena Frey
23 Personen nahmen trotz schlechter Witterung an der Halbtagswanderung des Schwäbischen Albvereins Talheim am 03.11.19 teil. Ausgangspunkt war der Hipfelhof in Frankenbach, bestehend aus einigen Häusern und dem 1867 entstandenen Schloss. Hier ritten einst die Großgartacher Bürger am Pfingstmontag zum Schloss, um einen großen Käselaib entgegenzunehmen (Großgartacher Käsritt). Über Wiesenwege und den Hipfelhofer Wald und nach Überquerung des Rotbachs wurden das Annakreuz und die mächtige Annalinde erreicht. Hier gab es eine kleine Rast mit von der Wanderführung spendiertem Tee und Kuchen. Die Annalinde ist eine etwa 300 Jahre alte Winterlinde und seit 1941 als Naturdenkmal eingetragen. Laut einer Volkslegende soll dort eine der Heiligen Anna geweihte Kapelle gestanden haben. Das Annakreuz ist 3,20 m hoch. 2013 wurde das Original durch eine von einem Steinmetzen angefertigte Kopie aus Heilbronner Sandstein vom Wartberg ersetzt. Frisch gestärkt ging es weiter über Waldstücke und Feldwege Richtung Leingarten ins Leinbachtal. Nach 9 km wurde wieder der Ausgangspunkt erreicht und alle freuten sich noch auf den gemütlichen Abschluss in einer Gaststätte in Frankenbach. Die Ortsgruppe Talheim bedankt sich herzlich bei der Wanderführung Monika Maile und Magdalena Frey.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.