Huber MdL: Isabell Huber informiert sich in ihrer Heimatgemeinde Wüstenrot

Zum Abschluss wurde noch das neue E-Auto der Gemeinde besichtigt, dass ein weiteres Standbein der Energiegemeinde ist.
Wüstenrot: Rathaus |

In der vergangenen Woche besuchte die CDU-Landtagsabgeordnete Isabell Huber ihre Heimatgemeinde Wüstenrot, um sich bei Thomas Löffelhardt über die neuesten Innovationen im Bereich Energie sowie Hygiene zu informieren.

Die Plus-Energie-Gemeinde Wüstenrot ist bereits seit Jahren europaweit Vorreiter in Sachen Energie. Und die Gemeinde hat weitere tolle innovative Ideen, auch im so wichtigen Bereich von Hygiene an Schulen und im ÖPNV.
„Es freut mich sehr, dass in meiner Heimatgemeinde so viele großartige Ideen entstehen und auf den Weg gebracht werden, die dann vielen weiteren Kommunen als Vorbild dienen können. Solche fortschrittlichen Konzepte unterstütze ich gerne!“. Dies belegt auch der Energieerlebnispfad, der bereits über das Förderprogramm LEADER finanziell unterstützt wird. Hier zielt die Gemeinde auf verschiedene Personengruppen jeglichen Alters ab, um diese in neue Energiekonzepte einzuführen und diese vor Ort hautnah erlebbar zu machen. So sollen über neue Solarbänke Erholung wie auch das Aufladen elektronischer Geräte über USB-Schnittstellen möglich sein. Darüber hinaus soll über Tablets, z.B. das Nahwärmekonzept besichtigt oder weitere Stationen des Energielehrpfades erkundet werden. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.