Sommertour 2020: Isabell Huber besucht Haus des Jugendrechts in Heilbronn

Auf ihrer Sommertour durch den Wahlkreis hat die Landtagsabgeordnete Isabell Huber das „Haus des Jugendrechts“ in Heilbronn besucht. Frank Pfitzke, Polizeihauptkommissar und stellvertretender Leiter des „Haus des Jugendrechts“ und Marius Müller, Polizeioberkommissar, stellten ihre Aufgaben und Projekte vor. Auf kurzem Dienstweg sind im Haus des Jugendrechts die zuständigen Stellen wie Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendamt der Stadt Heilbronn vereint und können so die Jugendlichen individuell und effizient bestmöglich betreuen. Hierbei stehen zahlreiche Hilfsangebote zur Verfügung, die die soziale Entwicklung fördern und weiterem Fehlverhalten vorbeugen sollen. Huber sagte: „Man spürt die Begeisterung von Herrn Pfitzke und Herrn Müller für diese so wichtige Arbeit mit den Jugendlichen. Dies ist in einem so sensiblen und verantwortungsvollen Bereich eine essenzielle Grundvoraussetzung!“. Ferner stößt das Haus des Jugendrechts immer wieder neue Aktionen an, die im Stadt- und Landkreis einen wertvollen Beitrag leisten. So wurden z.B. „die Tatortreiniger“ in Kooperation mit dem Seehaus e.V. oder das neueste Projekt in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, die „JUBA“ ins Leben gerufen. „Es ist erstaunlich, wie mit so einer kleinen Anzahl von Mitarbeitern, eine so vielfältige und wichtige Arbeit für die Jugendlichen geleistet wird“, erkennt Huber an.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.