Orchestermesse am Ostermontag

Der Chor bei der Ostermesse Fotograf: Günter Stenchly, Ort: Bad Rappenau (Foto: Günter Stenchly)
Der Kirchenchor Herz-Jesu Bad Rappenau hatte die Orchestermesse, die Missa in C KV 258 von W.A. Mozart und das große „Halleluja“ aus Händels Messias angekündigt. Die Osterbotschaft „Jesus lebt“ drückte sich in der musikalischen Gestaltung des Festgottesdienstes am Ostermontag aus. Pfarrer Vincent Padinjarakadan gab in seiner Begrüßung der großen Freude darüber Ausdruck, dass so viele Menschen den Weg in die Kirche gefunden hatten um das freudige Ereignis mitzufeiern. Für die Chormitglieder mit dem Chorleiter Andreas Schmid ist die Aufführung einer Orchestermesse derabsoluter Höhepunkt des Kirchenjahres, auf den intensiv hingearbeitet wird. Schmid betonte auch gegenüber den Sängern und Sängerinnen in der Pause zwischen Generalprobe und Messe, dass er sehr stolz darauf sei, mit dem Bad Rappenauer Kirchenchor ein derart schwieriges Thema, das die schwierigste und auch anspruchvollste Messe ist, die der Chor je erarbeitet hat, aufführen zu können. Gerade die Spaurmesse, die dem Zuhörer eine große Leichtigkeit vorspielt für die Aktiven jedoch durch die zahlreichen Fugen sehr schwer und sehr konzentriert zu singen ist, sei eine große Herausforderung. Sie ist absolut gelungen. Das Kammerensemble Kraichgau sowie die bewährten Solisten sorgten für ein fulminantes Erlebnis. sty
Eingestellt von: Rosemarie Stenchly
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.