Tolle Atmosphäre bei „Wurstel con Krauti“ und Barbera

Für Martina und Davide darf es statt Pasta auch gerne Würstchen mit Sauerkraut sein. Und dazu ein kühles Bier!
Es war wieder einmal ein wunderschönes Fest in Castagnole delle Lanze!
Das erste Zusammentreffen mit den Freunden aus den Partnerstädten fand am Freitagabend beim Abendessen im „Hotel Roma“ statt. Dieses Treffen wurde als Teil des europäischen Projekts „Be My Neighbour“ von Brüssel mitfinanziert. Ein Projekt über „Immigration und Integration“ , das in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich gehandhabt wird.
Den verregneten Samstag verbrachten die Gruppen bei einer Führung in Turin in einer ehemaligen Waffenfabrik aus dem ersten Weltkrieg, die 1964 unter Ernesto Olivero zu einem „Arsenal des Friedens“ geworden ist. SERMIG leistet mit vielen Ehrenamtlichen eine breite Palette an Hilfsangeboten in Turin sowie weltweit.
Der strahlende Sonntag entschädigte für den kalten Vorabend und lockte mit Musik, Wein und lokalen Köstlichkeiten in die „Cortile“, die Innenhöfe. Christa Brückners „Wurstel con krauti“ und das kühle Bier am Brackenheimer Stand waren vor Festende ausverkauft!
Am Nachmittag wurde in Anwesenheit vieler prominenter Gäste aus Politik und Wirtschaft die erste Flasche Barbera öffentlich verkorkt, und ein gemeinsames Abendessen rundete das gelungene Wochenende ab, bevor alle nach dem üblichen langen Abschiedszeremoniell nach Hause aufbrachen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.