Wandern mit d'r Gaby, mittwochs hinterm Hintersberg

Hat jemand eine Idee was das für ein Pilz sein könnte? Gefunden haben wir ihn von Heilbronn aus gesehen hinter dem Schweinsberg.
-5 °C, aber sonnig. Viele Absagen wegen Krankheit und anderweitiger Verpflichtungen. Trotzdem traf d' Gaby eine Wanderin am Parkplatz Jägerhaus. Zu zweit also flott auf den Weg gemacht, hinunter ins Köpfertal. An der Uhlands-Linde vorbei zum Gaffenberg und oberhalb der Weinberge Richtung Membrodsweg. Die Strecke führte über einen Waldweg linkerhand vom Winterhaldenweg hinauf zum Schweinsbergweg und kreuzte dabei den Spörlesweg. Dann den Fuchswaldweg entlang. Dieser machte heute seinem Namen alle Ehre. Tatsächlich flüchtete ein Fuchs vor den beiden Wanderinnen durch den Fuchswald. Gerade konnten sie noch seine Lunte erkennen, da war er auch schon wieder weg. Die Donnbronner Jägerhaustraße wurde später überquert und unterhalb des Wetzstein ging es hinter dem Hintersberg herum bis zur Burreiche. Zurück dann über den Hintersberg und später den Waldlehrpfad entlang. Am Rand der Altböckinger Backen trafen die Beiden auf den Böckinger Hangweg und waren nach 13,5 km und 3 Stunden Gehzeit zurück am Jägerhaus. Was für ein Privileg, mitten in der Woche bei strahlendem Sonnenschein im Heilbronner Wald unterwegs sein zu dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.