Informationsfahrt der Europa-Union Heilbronn

Warten auf die Führung
Mitglieder und Gäste der Europa-Union Heilbronn besuchten auch dieses Jahr die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt. Aber dieses Jahr ging es zuerst ins neu gestaltete Geldmuseum der Bundesbank. Alle waren überrascht, wie gut den Bundesbankern der Umbau des Museums gelungen ist und so war es kein Zufall, dass dort die Zeit knapp wurde. Mit dem Bus ging es weiter zur Paulskirche und den Römer bevor dann nachmittags die Europäische Zentralbank besucht wurde. Prof. Dr. Dieter Gerdesmeier informierte die Teilnehmer über das Mandat der EZB, ihre geldpolitische Strategie und die geldpolitischen Maßnahmen in der derzeitigen Finanzkrise. Alle Fahrtteilnehmer, von denen bereits manche schon zum dritten Mal mit dabei waren, waren von dem vielfältigen Programm beeindruckt. So konnten alle Teilnehmer nicht nur tagesaktuelle Informationen über das an diesem Tage gerade stattfindende Treffen des EZB-Rats erhalten - die EZB gab tags darauf bekannt, am Leitzins im Euroraum trotz steigender Inflation auf dem Rekordtief von null Prozent festzuhalten -, sondern vertieften zudem ihre Kenntnisse über die deutsche Demokratie bei einem Besuch der Paulskirche. Die Europa-Union Heilbronn beabsichtigt, auch im kommenden Jahr wieder nach Frankfurt zu fahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.