Ein Hauch von Afrika an der Staufenbergschule

Von links: Franziska Kühner, Anja Strecker, Dominik Weber, Joseph Elias Mabinga Fotograf: Silke Laidig, Ort: Staufenbergschule Heilbronn (Foto: Silke Laidig)
Mambo!
So begrüßten Joseph Elias Mabinga, Franziska Kühner, Anja Strecker und Dominik Weber am Donnerstag, 2. Juni 2016 die Schüler und Lehrer der Heilbronner Staufenbergschule. Mabinga ist der Gründer und Direktor des Waisenhauses in Mwanza, Tansania. Ihm selbst ging es als Kind relativ gut und wollte deshalb unbedingt anderen Kindern, die weniger Glück als er hatten, helfen. Später gründetet er den fonelisco-Verein. Ziele sind die Organisation - unter anderem auch im Hinblick auf die laufenden Kosten. Die fonelisco-Unterstützer Dominik Weber, Anja Strecker und Franziska Kühner gaben den Schülern durch einen Bildvortrag einen interessanten Einblick in das Leben der 56 Kinder im Waisenhaus. Großes Raunen ging durch die Aula der Staufenbergschule, als die Schüler hörten, dass die afrikanischen Waisenkinder ab acht Jahren schon ihre Wäsche selber waschen müssen.
Am Montag, 11. Juli 2016 werden die Kinder der Staufenbergschule, im Rahmen eines Sponsorenlaufs, die Waisenkinder in Mwanza unterstützen. Ahsante sana! So bedankte sich Mabinga schon im Voraus für körperlichen und finanziellen Einsatz und lädt dann augenzwinkernd alle Kinder nach Tansania ein, um dort später auch vor Ort mithelfen zu können.
Eingestellt von: Silke Laidig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.