„Gasthaus zum Wiesenwirt“ am wildromantischen Bleichsee, Familienaktion der Ortsgruppen Löwenstein und Wüstenrot im schwäbischen Albverein e.V.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte Naturpädagogin Adelheid Antlauf 17 Gäste im "Wirtshaus zum Wiesenwirt" am wildromantischen Bleichsee in Löwenstein begrüßen. Beim "Pflanzenmemory" lernten die Familien die ersten Wildkräuter kennen und wurden so mit Spiel und Spaß auf das Sammeln der Kräuter eingestimmt. Aufmerksam hörten Kinder und Erwachsene den interessanten Ausführungen von Kräuterexpertin Ingeborg Springmann-Heinze zu und probierten neugierig von Sauerampfer, Löwenzahn, Gänseblümchen, Giersch, Schafgarbe und Co. Sie erfuhren, wie man aus Spitzwegerich ein Wiesenpflaster herstellt, warum der Sauerampfer sauer schmeckt, welche Pflanzen bei Magenbeschwerden oder Husten hilfreich sind und vieles mehr. Auf dem Weg zur Sulmquelle wanderten allerlei Kräuter in die mitgebrachten Sammelbehälter.
Wieder am See angekommen ging es an die Zubereitung der Speisen und Getränke. Mit der von den Kindern selbstgeschlagenen Butter wurden im Nu zahlreiche Butterbrote bestrichen und mit den gesammelten Kräutern belegt. Andere Kräuter wurden zerhackt und entfalteten ihren Geschmack in einem Kräuterquark, den sich alle Wirtshausgäste mit Gemüsesticks schmecken ließen. Weitere High-Lights waren die gemeinsam zubereitete Kräuterbowle, die Zitronen-Blüten-Creme und der Erdbeer-Pfefferminz-Tee. Alle Gäste waren sich am Ende des tollen Tages einig, dass es nirgends so gut schmeckt, wie im „Gasthaus zum Wiesenwirt“.
Die nächste Veranstaltung ist eine Bachexpedition und findet am 24.6.2017 in Wüstenrot statt. Infos und Anmeldung unter: Aantlauf@schwaebischer-albverein.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.