Ein Tag schulfrei für das beste Filmteam

Das erfolgreiche Filmteam mit Heiko Zimmer und Albrecht Weippert (4. und 6. v.l.)
Bei schönstem Herbstwetter genossen Josefine Bihlmaier, Madlyn Götz, Loris Reinhart, Rebecca Dietz, Hannah Hippert, Aaron Lorenz, Niklas Gernheuser und Madita Sellin einen schulfreien Tag im Weinsberger Kletterpark. Das achtköpfige Filmteam löste damit seinen ersten Preis beim Handyfilmprojekt „Sei kein Affe“ ein. In Anlehnung an die drei bekannten Affen „nichts hören, nichts sehen, nichts sagen“ organisierten Albrecht Weippert, der Schulsozialarbeiter der Obersulmer Realschule, Obersulms Jugendreferent Markus Kress und Jugendhausleiter Heiko Zimmer ein Präventionsprojekt zum Thema Zivilcourage. Unterstützt wurden sie durch den Verein „Sicher im Heilbronner Land“.
Filmtechnisches Know-how erhielten die jungen Filmemacher bei einem Workshop im Obersulmer Jugendhaus durch Felix Toepler vom Jugendfilmclub im Landkreis Heilbronn. Kleine Testfilme wurden gedreht und ausgewertet, dann begann die Produktionsphase.
Ende Juni wurden im Vorprogramm des Open Air-Kinos in der Käthe-Kollwitz-Schule in Obersulm-Weiler die drei besten Filme präsentiert. Unter dem Beifall der 150 Zuschauer überreichte Bürgermeister Tilman Schmidt die Preise und lobte das Engagement und die Kreativität der Jugendlichen. Zu sehen ist der Siegerfilm „Was wäre wenn …“ auf YouTube.
Eingestellt von: Markus Kress
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.