DIA-Abend in der Festhalle Untersteinbach

Pfedelbach: Festhalle | Lohnende Wanderungen am Vierwaldstätter See (Schweiz). Seitdem Schiller, Goethe und viele andere wortgewaltige Dichter und Denker den Vierwaldstätter See gepriesen haben, ist sein Ruhm nicht mehr vergangen.
Der Vierwaldstätter See und seine Umgebung gilt als der absolute landschaftliche Höhepunkt der Schweiz und ist der Inbegriff der Alpenromantik.
Wenn auch die Menschen, die an seinen Ufern leben, dies viel nüchterner beurteilen, so bleibt doch die Tatsache, dass See und Berge ringsum auf jeden Besucher einen großen Reiz ausüben. Die Landschaft um den See ist durch ihre ungewöhnliche Vielfalt vom sanften voralpinen Hügelland bei Luzern bis zur schroffen hochalpinen Fels- und Eisregion um den Titlis für den Wanderer von besonderem Reiz.
In ersten Teil folgen wir den Spuren von Wilhelm Tell, aber auch die Rigi, der Frohnalpstock und das romantische Schächental wird erwandert.
Vorführdauer 1. Teil: 40 Min.
In dem zweiten Teil besuchen wir die mittelalterliche Stadt Luzern, fahren auf den Pilatus und den Titlis und erkunden den fjordartig eingebetteten Urner See.
Vorführdauer 2. Teil: 45 Min.
Am Samstag, 18. März, Beginn ist um 20:00 Uhr und der Eintritt ist frei.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.