Kraichgauwanderer machen Gegenbesuch im französischen Herrlisheim

Ins schöne Elsass starteten die Kraichgauwanderer mit 49 Personen am 1. Advent um den Wanderfreunden in Herrlisheim einen fälligen Gegenbesuch abzustatten. Bereits bei der morgendlichen Abfahrt zeichnete sich ab, dass der Tag echtes Wanderwetter bringen würde. Mit Roland, dem Busfahrer und Aktivwanderer ging die Fahrt über die Autobahn Baden- Baden, Iffezheim über den Rhein zum Wanderort Herrlisheim. Die französische Gemeinde Herrlisheim liegt im Unterelsass und hat rd. 5000 Einwohner. Derzeit zumindest hat das Wandern dort noch einen recht hohen Stellenwert. Nach einer kurzen Orientierungsphase ging es dann auf die 10 Km lange Strecke durch Felder und Wiesen. Auch eine 5 Km-Strecke konnte man auf total ebenem Gelände auswählen. Ziel war danach die riesige, nach neuesten Erkenntnissen erstellte Kulturhalle. Dort schmeckte dann das Schinken, Wurst oder Käsebaguette hervorragend und auch die nicht geistigen Getränke, die dort recht preisgünstig waren, wurden nicht verachtet. Von den Wanderstrapazen bestens erholt wurde die Heimreise angetreten. Auf der Rückfahrt erinnerte Vorsitzender Rolf Morasch an die eigenen Geführten Wanderungen am 7. Dezember ab 7,30 Uhr in der Schlossberghalle in Grombach sowie an die nächste Fahrt nach Bockenau/Pfalz am 15.12. wo neben der Wanderung auch noch der Weihnachtsmarkt besucht werden kann. G.Zimmermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.