Orangenparfait - Dessert aus einem Frühlingsmenü

  Manchmal möchte man einen schönen Nachtisch machen, der aber nicht so zeitaufwendig sein soll. Da wäre dieses Parfait in der schnellen Variante genau richtig.

Es passt zu einem schönen Sonntagsessen genauso wie zu einem besonderen Menü. Und es schmeckt nicht nur im Frühling lecker, sondern auch zu allen anderen Jahreszeiten. Ich habe es schon öfters und auch zum letzten Weihnachtsessen gemacht und es hat wunderbar gepasst. 

Auch unserer Dinnerrunde hat es damals sehr gut geschmeckt.

Das braucht man für 4 Portionen:
200 ml Schlagsahne
3 Eigelb
100 g Zucker
insgesamt 3 - 4 Orangen:
davon 6 EL frisch gepressten Orangensaft (aus 1 - 2 Orangen)
2 - 4 EL Orangenlikör (je nach Geschmack)
4 EL Maracujasirup
1 gehäufter TL Speisestärke
Zucker nach Geschmack
Kerne aus 8 Walnüssen
etwas Puderzucker
50 g Zartbitterkuvertüre
ein paar Pfefferminzblätter

So wird's gemacht:
1.  
Die Sahne steif schlagen und kühl stellen. 

2.  
In einem breiten Topf ca. 2 cm hoch Wasser erhitzen. Für das Orangenparfait           die Eigelb und den Zucker in eine Schüssel geben und die Schüssel in das heiße         Wasserbad hinein stellen. Nun die Masse ca. 10 Min. mit dem Handrührgerät                 schaumig rühren. So mache ich es am liebsten - da wird es immer gut.
Wenn's schnell gehen soll: 
Dann können die Eigelb und der Zucker einfach mit dem Handrührgerät schaumig gerührt werden.  
Den frisch gepressten Orangensaft und den Orangenlikör dazugeben. 

3.   Dann die Schüssel in kaltes Wasser stellen und die Creme etwas kalt rühren. Die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben, aber so, dass es gut vermischt ist. Die Creme in kleine Förmchen füllen und für 24 Stunden einfrieren. Gut eignen sich dazu Timbale-Förmchen. Ich nehme aber auch gerne ganz normale Tassen. Das Parfait kann durchaus schon 2 - 3 Tage vorher zubereitet und eingefroren werden. 

Die weiteren Arbeiten vor dem Anrichten am besten auch schon am Vortag durchführen:
4.   Die 2 restlichen Orangen filetieren (siehe Foto - die Filets zwischen den weißen Trennhäutchen herauslösen), dabei den Saft auffangen. Die Speisestärke in ganz wenig kaltem Wasser glatt rühren. Den aufgefangenen Saft evtl. mit dem Saft einer weiteren Orange auf 150 ml auffüllen. Noch 4 EL Maracujasirup hinzu geben, erwärmen. Die angerührte Speisestärke einrühren und kurz aufkochen. Abkühlen lassen, abschmecken, evtl. noch Zucker hinzu geben und kühl stellen. Die Sauce sollte dann etwas eingedickt, aber immer noch flüssig sein. Gegebenenfalls noch etwas Saft dazu. 

5. Die Schokogitter herstellen. Dazu die Zartbitterkuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen. Mit einem Teelöffel jeweils wenig von der geschmolzenen Schokolade  nehmen und auf das Backpapier Gitter träufeln. Sie dürfen gerne unterschiedlich ausfallen. Das sieht auf jeden Fall natürlicher und handgemacht aus. Trocknen lassen. Wenn sie trocken sind, das Backpapier in Vierecke schneiden, Backpapier und Schokogitter in eine Dose schichten, kühl stellen. Falls Schokogitter übrig bleiben, diese schnell verbrauchen, da die Schokolade sich nach 2 - 3 Tagen schon etwas heller verfärbt. 
Wenn's schnell gehen soll: 
Dann nehme ich auch gerne dünne Schokotäfelchen - beispielsweise von Lindt - oder fertiges Schokodekor. Sieht auch super aus. 

6. Die Walnüsse in der Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze hell anrösten. Puderzucker darüber stäuben und diesen karamellisieren lassen. Die Nüsse aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen, beiseite stellen. 

So richte ich das Orangenparfait an: 
1.
   5 Orangenfilets als Fächer auf den unteren Teil des Tellers legen.
2.    Die Parfaits so spät wie möglich aus dem Gefrierschrank holen, da sie schnell weich werden. Die gefrorenen Parfaits aus den Förmchen lösen und jeweils eines auf der oberen Hälfte des Tellers anrichten. 
3.    Über Filets und Parfait etwas von der Orangensauce träufeln.
4.    Die karamellisierten Walnüsse in Stücke brechen und darüber streuen.
5.    Mit Schokogitter und Minzblatt garnieren.
6.    Evtl. den Rand mit Puderzucker bestäuben.
7.    Sofort servieren. 

Fertig! ..... Viel Freude beim genießen......

7
Diesen Autoren gefällt das:
2 Kommentare
989
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 25.01.2019 | 17:22  
1.022
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 25.01.2019 | 18:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.