Erfolgreiche "Geführte Wanderung" der Kraichgauwanderer Grombach e.V.

Das Wanderangebot der Kraichgauwanderer Grombach hatte sich trotz der Corona- Krise gelohnt. Die geführte Wanderung wurde nämlich wider Erwarten zu einem Erfolg. Durch das Wanderangebot während der momentanen Situation wollte man u.a. auch Impulse setzen und die Idee anstoßen trotz der derzeitigen Krise wieder einmal „Alles“ kurzfristig zu vergessen und die Natur mit einer Wanderung in den Vordergrund stellen. Das ist den Initiatoren auch in vollem Umfang gelungen. Selbst wenn auch nicht alles so wie sonst verlaufen konnte, kam trotz der Kontaktbeschränkungen ein erfolgreicher Wandervormittag zustande. Und dies obwohl nicht nur Corona eine Rolle spielte sondern auch noch der „Wettergott“ schlechte Laune hatte. Trotz allem hatten sich 72 Teilnehmer eingefunden die „Wetter egal“ den Kraichgau unbedingt erkunden wollten. Wie Vorsitzender Rolf Morasch aufgrund der Registrierungen feststellen konnte kamen überraschend viele Wanderfreunde von weit her. Begrüßt wurden Wanderfreunde aus Amtzell bei Wangen im Allgäu – Neuwied/Westerwald, Pappenheim/Altmühltal, Crailsheim- Aalen- Eberbach –Ludwigshafen- Neustadt/ Weinstraße und Bad Dürkheim. Die Wanderkollegen aus der Umgebung waren allerdings nur spärlich vertreten. Trotzdem war der Vorsitzende zufrieden, weil ja auch alles bestens gelaufen war. Auch die Teilnehmer zeigten aufgrund der aktuellen Lage Verständnis weil keine Bewirtung angeboten werden durfte. Alles im Griff hatten die Wanderführer Wendelin Breunig, Lothar Henn, Friedhelm Kuhn und Laila Sommer, die keine Zwischenfälle vermelden konnten. Fazit dieser Wanderung: Viele wollten den Kraichgau in der Zukunft noch besser kennen lernen. GZ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.