Güglinger Sportschützin Nele Stark WM-Dritte

1
Nachdem die Güglinger Sportschützin Nele Stark bereits bei den deutschen Meisterschaften (1xGold, 2x Silber, 1xBronze) überzeugt hatte, konnte sie aus Peru ebenfalls Edelmetall mit ins Zabergaü bringen. Bei den Junioren/innen Weltmeisterschaften im Sportschießen konnte sie gemeinsam mit ihren Teamkameradinnen Larissa Weindorf und Anna Janssen die Mannschaft aus Estland beim Mannschaftswettkampf KK-Dreistellung um Platz drei deutlich besiegen. Die Freude über Bronze war riesengroß. Zum Einzug ins Finale fehlten in der Qualifikation lediglich drei Ringe. Auch bei den übrigen Wettkämpfen konnte die 18 jährige Auszubildende der Firma Schunk bei ihrem ersten internationalen Einsatz überzeugen. Beim Wettkampf mit dem Luftgwehr kam Nele mit 624,2 Ringe (bei 60 Schuss Schnitt von 10,4) auf Platz Siebzehn. Dies zeigt wie eng es in der Weltspitze zuging. Beim Wettkampf Kleinkaliber 60 Schuss liegend belegte Nele den 28 Rang. Hier kam sie mit den Bedingungen (starker Wind) Vorort nicht zurecht. Bei ihrer Paradedisziplin KK-Dreistellung konnte sie sich für das Finale der besten acht qualifizieren. Am Ende reichte es zu Platz 7. Ebenfalls PLatz sieben gelang in derselben Disziplin im Mixed-Wettbewerb mit ihrem Partner Max Ohlenburger. Die 14 Tage in Lima/Peru waren sehr spannend aber auch sehr anstrengend. Nele konnte viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Die internationalen Wettkämpfe sind mit nationalen nicht zu vergleichen. Es herrscht hier eine besondere Atmosphere und Anspannung, schließlich waren auch Teilnehmerinnen der olympischen Spiele in Tokio mit von der Partie.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.