Blutspendeaktion am Technischen Schulzentrum in Heilbronn

Mit gutem Beispiel voran: 3. Schülersprecherin Anna-Sophie Roth freut sich über die gelungene Veranstaltung.
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Die große Blutspendeaktion, die in Zusammenarbeit der Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS), der Wilhelm-Maybach-Schule (WMS) und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am vergangenen Mittwoch am Technischen Schulzentrum stattfand, war ein großer Erfolg.
Vertreter der Schülermitverantwortung (SMV) beider Schulen organisierten die Aktion zusammen mit den Verbindungslehrern und sorgten mit vielen weiteren Helfern aus der Schülerschaft für einen reibungslosen Ablauf. Das Ergebnis übertraf dann auch die Erwartungen des DRK: Insgesamt konnten 145 verwertbare Blutspenden verbucht werden.
Bei der Veranstaltung stellte das DRK mit einem großen Ärzte- und Helferteam die medizinische Versorgung sicher und verwandelte dafür die Aula des Technischen Schulzentrums in ein provisorisches Krankenhaus. Auch die richtige Verpflegung fehlte am Mittwoch nicht: Mit Getränken, Butterbrezeln, Spaghetti und süßen Stückchen kümmerte sich die SMV der Johann-Jakob-Widmann-Schule um das leibliche Wohl der spendenwilligen Schüler und Lehrer.
„Die Spendenaktion wird auch im nächsten Jahr wieder fester Bestandteil der SMV-Aktionen sein!“, so Jonas Schauz, Verbindungslehrer an der JJWS. Allen Spendern ein großes Dankeschön für einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.