Durchs Stadtseetal zum Weinsberger Wald

Im Weinsberger Tal
Irmi und Gustl M. führten Mitglieder des Kneipp-Vereins Heilbronn ab dem Bahnhof auf 12 km Wegstrecke durch das verborgene Tal Weinsbergs. Der leichte Nieselregen sorgte für eine wohltuende, erfrischende Luft. Eine Wohltat nach den schwülen und heißen Tagen. Mit gebührendem Abstand und der vorgegebenen Teilnehmerzahl wurde an Wiesen und Obstbäumen vorbei bis zum Waldrand gewandert. Der hinter Buschwerk versteckte Stadtsee war nur den Anglern vorbehalten. Ein Gedicht vom "Doktor Wald" ließ die Kneippianer wissen, dass er Beine, Blutdruck und Gewicht reguliert, aber keine Hausbesuche macht. Folglich musste jeder im Gänsemarsch bei ihm persönlich vorbei kommen. Das taufrische Gras, die Büsche und Bäume die den schmalen Pfad säumten, pflichteten  den Naturliebhabern zustimmend bei. Der Duft des Waldes und das Geräusch der Tiere konnte in einer so atemberaubenden, frischen Atmosphäre besonders intensiv wahrgenommen werden. Entspannt spürte man an einer Lichtung , wie dieser Spaziergang Herz und Seele berührte. Auf dem Rückweg zur Mittagseinkehr passierte man das Freibad, die Pferdekoppel und kleine Parkoasen entlang des Bachweges. Ein so perfekt vorbereiteter Wandertag mit wunderbaren Eindrücken tröstete über die ungenauen Angaben zu den Bedarfshaltestellen hinweg. I.M.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.