Einmal Weinsberg und zurück

Die Wandergruppe des Kneipp Vereins Heilbronn vor dem Weibertreubrunnen in Weinsberg
Trotz schon warmer Temperaturen machte sich die Wandergruppe des Kneipp Vereins zusammen mit Kerstin Stephan vom Trappensee aus auf durch Weinberge und Wald, vorbei am Jägerhaus zur Waldheide und zum Naturfreundehaus mit der Bismarckeiche (1895). Durch die Kirschenallee gelangte die Gruppe schnell hinunter nach Weinsberg und vom Bahnhof am Kernerhaus vorbei, mit Ausblick auf die Weibertreu, reichte die Zeit auch, um einen Blick in die geöffnete evangelische Johanneskirche, eine romanische Basilika, zu werfen. Sogar die Orgel bekamen die Teilnehmer zu hören, als sich die Organistin für ihren Sonntagsdienst vorbereitete. Dann ging es wieder hinunter zum Marktplatz und dem Kaffeehaus 3Modul, wo auf der Terrasse allen das Mittagessen schmeckte. Beim Rückweg gelangte die Gruppe über den Steinbruchweg wieder in den Stadtwald und an der Schillereiche (1885) vorbei zum Ausgangspunkt Trappensee zurück. Für alle Beteiligten war dies eine gelungene Rundwanderung.  ES
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.