„Kollege Nao“ macht Lust auf Schule

Schüler der Jahrgangsstufe 2 informieren über das Technische Gymnasium Umwelttechnik an der Johann-Jakob-Widmann-Schule und bekommen Unterstützung von "Kollege Nao"
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Interessierte Schüler und Eltern abgebender Schulen konnten sich an zwei Tagen von der großen Vielfalt des Bildungsangebots an der Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS) überzeugen. Anhand von Werkstücken, Versuchsaufbauten und Workshops zeigten Schüler und Lehrer der JJWS, dass Unterricht an der Beruflichen Schule in der Sichererstraße praxisorientiert und abwechslungsreich ist und informierten umfassend über die verschiedenen Bildungsgänge.
Bei allen Besuchern kam in diesem Jahr besonders „Kollege Nao“ gut an: Ein kleiner Roboter informierte bereitwillig über das Bildungsangebot des Technischen Gymnasiums Umwelttechnik (TGU) und unterstützte seine Programmierer der Jahrgangsstufe 2.
Stellvertretender Schulleiter Christian Schekira zeigte sich erfreut über positive die Resonanz auf die Infotage: „Auch angehende Schüler der Fliesenleger und Schreiner haben unsere Infotage genutzt und die Werkstätten der Schule besichtigt.“
Das Bildungsangebot der gewerblich-technisch ausgerichteten Schule in Heilbronns Nordstadt umfasst ein großes Spektrum: Neben dem Technischen Gymnasium Umwelttechnik, dem Berufskolleg und den Schularten der Berufsvorbereitung werden an der JJWS Schüler in den Bereichen Druck- und Medientechnik, Holztechnik, Farbtechnik, Bautechnik und Körperpflege ausgebildet.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.