Konfettiregen zum Sunrise-Jubiläum

Konfettiregen zum Auftakt der Jubiläumsshow von Sunrise (Foto: Tilman Dautel)
Heilbronn: Zehntscheune - Kirchhausen | "Für uns ist dieses Jahr ein ganz besonderes und das wollen wir mit Euch feiern", begrüßte Manuela Zimmer das Publikum in der Zehntscheune in Kirchhausen. So standen die diesjährigen Sommerkonzerte ganz im Zeichen des 25-jähriges Bestehens. "Wir hatten auch Durststrecken zu überstehen", meinte die Vorsitzende rückblickend, "aber seit Mario Gebert unser Dirigent ist, geht es mit uns bergauf!"
Mit Konfettiregen startete Sunrise die Bühnenshow. Die rund 40 Sängerinnen und Sänger präsentierten mit einem Mix aus den "Best-Of" der letzten Jahren und neuen Liedern ein Spektakel, das sich sehen und hören lassen konnte. Unter der Leitung des Dirigenten Gebert zauberte Sunrise einen Spannungsbogen aus Partystimmung und Gänsehautfeeling und zog das Publikum in seinen Bann. Mit seinen außergewöhnlichen Arrangements wie "Poison" oder "Chasing cars" bereichert Gebert jedes Jahr aufs Neue das Konzertprogramm und hat damit den typischen Sunrise-Sound kreiert. 
Die Band ließ dem Chor genügend Raum für sanfte, kraftvolle, rockige und groovige Töne. Nach zwei Stunden bester Unterhaltung verabschiedete sich der Chor unter Standing Ovations von der Bühne und schenkte dem Publikum zum Ende einen ganz besonderen Moment mit der a capella Version eines Irischen Segenswunsches mitten unter den Zuschauern. 
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.