Lesachtal

Die Reisegruppe vor dem Casino Velden
Das Lesachtal, das naturbelassenste und umweltfreundlichste Tal Europas, zwischen den Karnischen Alpen und den Gailtaler/Lienzer Dolomiten in Kärnten gelegen, war das diesjährige Ausflugsziel der 4-Tages-Reise der Kulturschmiede Neckargartach. Quartier wurde in dieser weltweit ersten Slow-Food Travel Destination, im seit 1660 bestehenden Gasthof und 2017 zum Vier-Sterne-Hotel umgebauten „Der Paternwirt“ in Wallfahrtsort Maria Luggau bezogen. Neben der Begehung und Besichtigung von örtlichen Sehenswürdigkeiten wie den Lesachtaler Mühlenwanderweg, des Servitenklosters, der Basilika und des Klostergartens, führten verschiedene Ausflugsfahrten in die nähere und weitere Umgebung. So waren der welthöchste Holz-Aussichtsturm, der Pyramidenkogel bei Linden am Wörthersee, die Marktgemeinde Velden, die Sonnenstadt Lienz, der Speckmarkt in Hermagor und Kötschach-Mauthen die Ziele. Einige Reiseteilnehmer nahmen die Möglichkeit wahr, an dem örtlichen Fronleichnamsgottes-dienst in der Basilika, welcher hier erst sonntags stattfindet, teilzunehmen. Nach der passiven Teilnahme an dem anschließenden farben-prächtigen Fronleichnamsumzug wurde die Heimreise über den Felbertauern angetreten. (um)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.