Liederabend 2019 des Männergesangverein Urbanus Heilbronn

Projektchor
Heilbronn: Evangelisches Friedensgemeindehaus | Mit dem Kanon „Singen macht Spaß“ führte der Chor gleich mitten ins Thema des Abends ein. Dann richtete sich Vorstand Karlheinz Springer mit humorvollen Begrüßungsworten an die Gäste im vollbesetzten Saal der Friedensgemeinde.
Die klassischen Männerchöre des 19. Jahrhunderts bleiben auch weiterhin unberührt vom Zeitgeist – eine wichtige Stärke des Urbanus. Ob „An den Frühling“ von Franz Schubert, oder „Der Jäger Abschied“ von Mendelson-Bartholdy, auch Friedrich Silcher und Robert Edler, alles Komponisten und Werke die an diesem Abend wieder mit Leben erfüllt wurden.
Doch auch beim Urbanus bleiben Veränderungen nicht aus: ein gemischter Projektchor wurde mit diesem Liederabend Wirklichkeit. In kürzester Zeit konnte Chorleiterin Ella Seiler die Frauenstimmen harmonisch in den bestehenden Männerchor einfügen. Das gemeinsame Singen machte allen viel Spaß.

Ehrungen

Im Rahmen des Abends wurde Heinz Pawliczak für 70 Jahre aktives Singen vom Deutschen Chorverband geehrt. Gerald Kranich und Gerhard Eurich überreichten Urkunde und Anstecknadel und erinnerten an 25 Jahre Schatzmeisterdienste im Heilbronner Chorverband und weitere hohe Auszeichnungen.
Eine besondere Überraschung war der Auftritt von Wolfgang Meerwart mit seinem Alphorn mit Volksweisen in ruhigen, samtenen Tönen. Auch die Trompete von Marco Neumann brachte frischen Wind in den Abend, beide begleitet von Ella Seiler am Flügel. Bei einem guten Glas Wein und noch ein paar Liedern endete ein gelungener Abend.
Hermann Able
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.