Neue Schriftführerin bei Sunrise – Gudula Achterberg übergibt den Stift an Ricarda Senghaas

Gudula Achterberg verabschiedet sich nach zehnjährigem großen Engagement aus dem Vorstandsteam von Sunrise (Foto: privat)
Bereits einige Zeit vor der Generalversammlung teilte Gudula Achterberg mit, dass sie das Amt der Schriftführerin abgeben werde, um Platz für eine neue Generation im Vorstand von Sunrise zu machen. Egal ob zum Sieg des Grand Prix der Popchöre 2019, den ausverkauften Jahreskonzerten in der Zehntscheune Kirchhausen, coronakonformen Auftritten bei Kommunion und Konfirmation, dem Hochzeitstripel im September diesen Jahres, der alljährlichen Christbaumsammlung, Ausflügen oder zu sonstigen gemeinsamen Aktivitäten des Chors - auf einen Artikel von Gudula konnte man sich stets freuen. So wurde sie nach 10 Jahren in Amt schweren Herzens sowie unter tosendem Applaus und Blumen in der Hand von den Sunriselern als Schriftführerin verabschiedet; sie bleibt dem Chor selbstverständlich als Sängerin erhalten.

„Deine Artikel sind immer so großartig geschrieben, wer soll das denn übernehmen, wenn du aufhörst“ und „Das sind große Fußstapfen, in die Gudulas Nachfolge tritt“ sind Sätze, die nach Gudulas Entscheidung ihr Amt niederzulegen, am häufigsten zu hören waren. Dieser Aufgabe stellt sich nun Ricarda Senghaas, die einstimmig als Nachfolgerin gewählt wurde. Damit geht Gudulas Wunsch nach frischem Wind durch ein U30-Mitglied im Vorstand in Erfüllung. In seinem Amt als 2. Vorstand wurde Markus Senghaas bestätigt, ebenso wie Dietmar Schlesiger als 2. Beisitzer.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.