Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) feiert seine Absolventen - MINT-Nachwuchskräfte am Mönchsee-Gymnasium in Heilbronn

SIA-Absolvierungsfeier
Heilbronn: Der Fachkräftemangel in Baden-Württemberg in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik steigt und steigt. Die Zahl der unbesetzten Stellen im MINT-Bereich lag im Jahr 2014 bei 59 000. Im Jahr 2018 stieg die Lücke an MINT-Fachkräften auf 79 000 Stellen weiter an. Für die 15 SIA-Absolventen am Mönchsee-Gymnasium in Heilbronn sind das glänzende Aussichten. Während ihrem vorletzten Schuljahr haben sie durch den Besuch der Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) acht potentielle Arbeitgeber direkt kennengelernt. So haben z.B. fünf MINT-Profis der Firma Audi in Neckarsulm im Versuch direkt gezeigt an was sie z.Z. forschen und entwickeln. In einem PC-Workshop der Schwarz-Gruppe Neckarsulm durfte jeder einen Computer mit den einzelnen Komponenten zusammenbauen. Bei dem Getriebebauer Magna in Untergruppenbach zeigten Auszubildende in einem CAD-Workshop, wie man mithilfe dem Computer konstruieren kann. Bei der gemeinsamen Projektbearbeitung durfte jeder sein eigenes digitales 4-gewinnt-Spiel fertigen. In der Lehrwerkstatt bei Bosch in Abstatt wurde die Platine unter Anleitung von Ausbilder und Azubis bestückt und gelötet. In sechs Laborvorlesungen an der Hochschule Heilbronn durfte jeder sein Spiel Schritt für Schritt programmieren. Neben Seminaren wie z.B. Technische Kommunikation und Berufswegeplanung gab es Exkursionen zur Universität Stuttgart, in die Müllverbrennungsanlage Stuttgart und zu weiteren Firmen wie z.B. Bechtle Neckarsulm und Läpple und Amphenol Tuchel in Heilbronn. Sowohl solche direkten Einblicke in Betriebe und außerschulische Lernorte als auch direkte Kontakte zu MINT-Fachkräften sind ein wesentlicher Bestandteil der SIA. Von den 31 SIA-Veranstaltungen fanden bis auf 12 alle außerhalb dem Schulgebäude statt.
Ab dem Frühjahr ging es für alle an die persönliche Projektarbeit. Dabei wurden u.a. Themen wie „autonomes Fahren“ oder Projekte wie z.B. eine Brennstoffzelle gebaut und programmiert. Bei der SIA-Feier ließen die Absolventen das MINT-intensiv-Jahr Revue passieren. Von SIA-Lehrkraft Fabian Lindenmayer und Harald Daumüller, MINT-Projektkoordinator beim gemeinnützigen Bildungsträger „BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung“ erhielten die jungen Nachwuchskräfte ihr wohlverdientes Zertifikat überreicht.
Fabian Lindenmayer, Harald Daumüller
1
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.