Über den Dächern von Gundelsheim

Mitglieder des Kneipp-Vereins Heilbronn über den Dächern von Gundelsheim
 Aus der Deutschordensstadt Gundelsheim aus grauem Tal hinaus, hinauf zu eitlen Sonnenstrahlen, die am Untersaum des Wolkenvorhangs durchbrachen, führte Hans-Jürgen Staas. Die  relativ gut begehbare Himmelsleiter, die durch die terrassenartig angelegten Weinberge führte, war die Brücke zum Wanderglück. Ein erhabener, freier Blick auf Dürnbach, Bachenau und Heinsheim bot sich den 14 Teilnehmern.  Nach Besichtigung der romanischen Bergkirche aus dem 12. Jahrhundert wanderte die Gruppe an Streuobstwiesen und Schnattergänsen vorbei,den Michaelsberg hinab. Weiter verlief die Strecke von Böttingen aus den Uferweg unterhalb der B 27 entlang und über den Steg nach Hassmersheim zur lauschigen Mittagseinkehr. Elisabeth Staas und ein weiterer Kneippianer machten die fröhliche Runde komplett. Ein Dankesbrief von der Gästeführerin aus Bad Langensalza wurde vom Wanderführer vorgelesen. Die Einladung auf die Buga 2021 nach Erfurt ist schon fester Programmpunkt des Vereins. Nach der Pause verlief die Strecke entspannt immer dem Fluss folgend mit freiem Blick auf Burg Horneck bis alsbald die gewaltige Schleuse bei Neckazimmern die Überschreitung des Neckars ermöglichte. Ein herzliches Dankeschön von allen Beteiligten für diese aussichtsreiche 11 km lange Tour war den Wanderführern gewiss. I.R.
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.