Güglinger Landschaftspflegetag war sehr erfolgreich

Begrüßung der Klasse 2b und der Geschwisterkinder im Steinbruch

Trotz des nebligen und kühlen Vormittags hatten sich rund 19 Ehrenamtliche und die Klasse 2b der Katharina-Kepler-Schule mit einigen Eltern und ihrem Klassenlehrer am ehemaligen Steinbruch „Hinter der Steingrube“ in Güglingen eingefunden. Insgesamt waren 48 Hilfskräfe an diesem Samstag im Einsatz. Ziel des Landschaftspflegetages, zu dem die Stadt Güglingen gemeinsam mit dem LEV und dem NABU Güglingen geladen hatte, war vorrangig die Freistellung der Felsen im Flächenhaften Naturdenkmal um wieder Nistmöglichkeiten für Wildbienen und Lebensraum für Eidechsen zu schaffen.
Zeitgleich wurde die Parkbucht und der anschließende Hangbereich von der 2b von Müll befreit. Begleitet von ihrem Klassenlehrer, Herrn Leonhardt, von Frau Renate Nowak vom NABU Güglingen und einigen Eltern konnten die Kinder mehrere Säcke Müll einsammeln und waren am Ende sehr stolz auf ihre geleistete Arbeit. Am Ende gab es für alle Mitwirkende ein gemeinsames Mittagessen. Gut gelaunt und wieder bei Kräften wurden von den Beteiligten noch verschiedene Aspekte des Natur- und Umweltschutzes diskutiert. So konnten Jagdpächter und Naturschutzverbände auf gleicher Augenhöhe ihre Sichtweise zum Naturschutz erfolgreich austauschen.
Herzlichen Dank der Stadt Güglingen und dem Bauhof für die hervorragende Verpflegung!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.