Lehrfahrt nach Wissembourg und Speyer

Fahrt mit dem Grenzlandbähnchen
Die Fahrt ging mit dem Bus über Schwaigern - Bretten - Karlsruhe – Wörth nach Wissembourg, im Norden des Elsasses. Von hier aus Weiterfahrt mit dem Grenzlandbähnchen durch den mittelalterlichen Stadtkern zur Grenzlandtour vorbei an den deutsch-französischen Weinbergen nach Schweigen-Rechtenbach zum Deutschen Weintor. Das Weintor markiert beeindruckend den Anfang der Deutschen Weinstraße in Rechtenbach. Danach gings mit dem Bähnchen wieder zurück nach Wissembourg, wo man nochmals vieles von der Altstadt mit dem mittelalterlichen Stadtkern bestaunen konnte.
Zum Mittagessen kehrten wir auf dem Weingut Lindenhof in Heuchelheim-Klingen ein und ließen uns die Spezialität des Hauses schmecken. Der saftige Rebknorzenspieß wird über alten Rebstöcken gegrillt und bekommt dadurch seine besondere Note.
Den Nachmittag verbrachte die Frauengruppe in Speyer mit Gelegenheit zum Kaffeetrinken und Zeit zur freien Verfügung. Durch den Domgarten ging es zum Kaiserdom, dem Wahrzeichen der Stadt Speyer. Der Dom zählt zu einem der bedeutendsten Baudenkmäler der Romanik und ist die größte erhaltene romanische Kirche Europas. Anschließend wurde die Rückreise nach Heilbronn angetreten. Für diesen schönen Tag und für die gute Organisation der Lehrfahrt danken wir Frauengruppenleiterin Sibylle Wiesinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.