Wander Gabys Heilbronner Pflanzenwelt - Weisswurz, vielblütige - Polygonatum mulitflorum

Dieses Exemplar stammt von der Wanderung am 1. Mai 2018 beim Wunnenstein
Heilbronn: Heilbronner Stadtwald | Es handelt sich hierbei um ein Spargelgewächs. Die Weißwurz wurde im Aberglauben als sagenhafte Pflanze angesehen, die Felsen sprengen kann und Türen wie von Zauberhand öffnet. Vielleicht entstand dies aus ihrer bodenlockernden Wirkung.
Sie kommt verbreitet vor.
Bei den Wanderungen im Heilbronner Stadtwald bisher aber nur in angrenzenden Gebieten wie dem Stadtseetal und und Sandberg gefunden. In Lauffen in der Neckarschleife (Auenwald) ist aber ein typischer Standort. Auch in der Margarethenschlucht und sonst oft auf Wanderungen anzutreffen.
Die Staude ist giftig.
Mancher kennt sie unter dem Namen: Salomonsiegel. Doch mit dem echten Salomonsiegel ist die Wohlriechende Weißwurz (Polygonatum adoratum) gemeint. Sie unterscheiden sich dadurch, dass die Blüten duften (Vorsicht giftig) und sie nur einzelne oder höchstens zu zweit stehende Blüten hat. Außerdem ist ihr Stängel kantig.
Der Name kommt daher, dass die abgestorbenen Stängel auf der Wurzel runde Narben hinterlassen, die wie Siegel aussehen. Mit dem Siegel Salomons wurden Geister und Dämonen vertrieben, in der jüdischen und arabischen Kultur.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.