Impfstoffe gehören der Menschheit – nicht den Pharmakonzernen!

Der Impfstoff gehört der Menschheit!

Unter diesem Titel hat die revolutionäre Weltorganisation ICOR eine Resolution veröffentlicht, die von der MLPD Heilbronn und ihrem Jugendverband REBELL unterstützt wird.

Darin heißt es:

"Es ist ein großer Erfolg, dass durch die Forschung vieler Menschen bereits ein Jahr nach den ersten Covid-19-Infektionen mehrere Impfstoffe kurz vor der Zulassung stehen bzw. derzeit schon verabreicht werden…."

Der dringende Appel, der bereits von 31 Organisationen aus 4 Kontinenten unterschrieben wurde, fordert:

"Der Impfstoff und die notwendige medizinische Behandlung muss für alle Länder und Menschen, gerade auch die armen, zugänglich sein. Doch je näher die Zulassung der Impfstoffe der großen Pharmakonzerne Pfizer/Biontech, Moderna und AstraZeneca rückt, desto deutlicher wird, dass die Imperialisten es darauf abgesehen haben, den Großteil für sich zu sichern."

Statt nach dem Maximalprofit, sollte die Reihenfolge der Impfungen nach medizinischen Gesichtspunkten und zur schnellstmöglichen Eindämmung der weltweiten Pandemie festgelegt werden.

"Impfungen sind eine Errungenschaft der Menschheitsentwicklung, auf die alle
Menschen ein Anrecht haben! Stattdessen wird im Kapitalismus/Imperialismus Profit
geschlagen aus Impfstoffen, die über Leben und Tod entscheiden können!
Weg mit dem Patentrecht auf Impfstoffe!
Vorwärts zum Sozialismus – für eine Gesellschaft, in der die Errungenschaften der
Menschheit auch allen zugute kommen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.