Kein April-Scherz: Einweisung im Corona-Selbsttest für FUS-Kollegium

Mehr als 20 Lehrkräfte der Fritz-Ulrich-Schule wurden am ersten Ferientag in der Selbsttestung auf Covid-19 unterwiesen. Die Kolleginnen Patricia Lutz und Katja Röken konnten für die Einweisung im Selbsttest den Allgemeinmediziner und Vater eines Schülers der FUS, Herrn Michael Schneider, gewinnen. Herr Schneider erklärte sich bereit, etwa der Hälfte des Kollegiums am Mittwoch, den 31. März, die neuen Schnelltests für den Eigengebrauch zu erklären und den Umgang damit einzuüben. Die Idee dahinter ist, dass KollegInnen in Zukunft wiederum die SchülerInnen vor Unterrichtsbeginn im Selbsttest anleiten können. Dadurch könnte der Präsenzunterricht – bei ausreichender Bereitstellung von Tests durch das Land – sicherer und damit leichter zu realisieren werden.

Schulleitung und Kollegium bedanken sich bei Herrn Schneider für seine Unterstützung und wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern ein schönes Osterfest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.