Landtagswahl: Bezahlbare Wohnungen, die soziale Frage der Gegenwart

Podiumsdiskussion beim Mieterbund mit den Kandidatinnen und Kandidaten Susanne Bay, Rainer Hinderer, Isabell Huber, Marlene Neumann, Nico Weinmann und Bürgermeister Nico Morast
Beim Mieterbund Heilbronn-Franken e. V. diskutierten Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl auf dem „virtuellen Podium“: Susanne Bay (Bündnis 90/Die Grünen), Rainer Hinderer (SPD), Isabell Huber (CDU), Marlene Neumann (Die Linke) und Nico Weinmann (FDP). Zusammen mit Vertretern von Sozialverbänden, engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Bürgermeistern aus dem Landkreis, entwickelte sich eine lebhafte, fundierte Diskussion zum Thema Wohnen in Heilbronn und im Umkreis. Die aktuell veröffentlichte Spitzenposition Heilbronns bei den Mietsteigerungen in Baden-Württemberg gab der Diskussion einen Schub. Spekulation auf steigende Immobilienpreise und Mieten, mögliche Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen erzeugen Unsicherheit, gar Ängste, bei Betroffenen. Eine Lösung stellte Bürgermeister Nico Morast, Massenbachhausen, mit dem dortigen Pilotprojekt von 14 geförderten Wohnungen vor. Das Resümee von Hannes Finkbeiner von der Aufbaugilde: Zum ersten Mal in 20 Jahren Veranstaltung zum Wohnen sind alle Beteiligten einig, dass bezahlbarer Wohnraum fehlt. Es ist die soziale Frage unserer Gegenwart.
Link einer Aufzeichnung der Podiumsdiskussion auf der „Homepage“ des Mieterbund, www.mb-hn.de .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.