LINKER Wahlkampfauftakt in Möckmühl

Hans Oette, Lydia Riedel-Tramsek und Johannes Müllerschön in der Diskussion.
Vor der Filmvorführung im Württembergischen Hof trafen sich die Vorstandsmitglieder Hans Oette (Neuenstadt) und Johannes Müllerschön (Offenau)mit der Spitzenkandidatin zur Kreistagswahl im Wahlkreis Möckmühl, Lydia Riedel Tramsek zur Vorbereitung des Wahlkampfs (siehe Bild). Geplant sind ein Infostand am Rande des Wochenmarktes, Verteilaktionen und Haustürwahlkampf (ab Anfang Mai), Plakatier Aktionen (ab Mitte April) und eventuell noch eine Abendveranstaltung und/oder einen Stammtisch.
Anschließend die Filmvorführung der „marktgerechte Patient“  (Missstände in unseren Krankenhäusern). Die anschließende lebhafte Diskussion hatte dann auch vor allem die Krankenhausschließung in Möckmühl zum Thema und die aktuelle Gesundheitsversorgung vor Ort. Die Kreisräte Vollert und Müllerschön beantworteten auch kritische Fragen von Besucherinnen und Besucher und berichteten noch einmal vom parteiübergreifenden Widerstand auch im Kreistagsgremium. Einig waren sich Besucher und Veranstalter darin, dass die neoliberale Privatisierungspolitik im Gesundheitsbereich ersetzt werden muss, durch eine Politik der Daseinsvorsorge, um auch auf dem flachen Land (Gesundheits-) Versorgung für alle Menschen zu gewährleisten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.