Schwerarbeit Gartenbau

Arbeitsmittel: Bagger fahren durfte Susanne Bay bei ihrem Praktikum nicht.
Sommerzeit ist für Susanne Bay Baustellenzeit: Um in der Praxis zu erleben, worüber sie sonst verhandelt und diskutiert, steht mindestens ein Praktikums-Termin pro Jahr in ihrem Kalender. „Ich will wissen, was die Menschen auf den vielen Baustellen im Land leisten und meine Erkenntnis ist auch diesmal: Respekt vor allen, die bei jedem Wetter unter allen Bedingungen draußen anpacken.“ In der bisher heißesten Woche des Jahres ging es mit Sicherheitsschuhen und Schirmmütze auf die Baustelle beim  Garten- und Landschaftsbaubetrieb Biegert. Zum Arbeitsbeginn um 6:45 Uhr gab es eine kurze Betriebsbesichtigung mit Geschäftsführer Jörg Biegert. Tagesplanung, Sicherheitsunterweisung – und dann: Endspurt beim Fertigstellen der Außenanlagen eines Privathauses. Bay war als Handlangerin gefordert. Am Rande des ausgefüllten Tages sprach der Unternehmer mit der Abgeordneten auch über lokale Themen, die ihn beschäftigen, wie den Überschuss an Bau-Aushub oder die BUGA 2019. Was die Landschaftsgärtner*innen bewegt, interessiert Susanne Bay: "Das sind wichtige Partner, wenn es um eine naturnahe Gestaltung von Grünbereichen geht. Wir brauchen diesen Sachverstand, um unsere Freiflächen sinnvoll auch im Sinne des Artenschutzes zu gestalten“, verweist sie auf die wichtige Funktion dieser Branche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.