Stadtranderholung mit Kult-Faktor

Essen fassen auf dem Gaffenberg sieht so aus.
Auf dem Gaffenberg gibt es kein schlechtes Wetter. Nicht, wenn 1250 Kinder und Jugendliche das Ferienprogramm des größten Waldheims in Europa besuchen.
Die Trompete, mit der der Obersheriff zum Mittagessen ruft, klingt noch wie früher, findet Susanne Bay, die das Signal seit ihrer Kindheit kennt.
Ebenso ging es ihren Landtagskollegen Rainer Hinderer (SPD) und Nico Weinmann (FDP). Mit ihnen zusammen besuchte die Grüne Abgeordnete die Heilbronner Sommerfreizeiten. Die MdL sind begeistert von der Atmosphäre: „Auf dem Berg weht der Spirit von 90 Jahren Engagement“, schwärmen sie. Kein Wunder, dass alle Gaffenbergler angesteckt sind - die Sommergäste zwischen 6 und 15 Jahren genauso wie die Ehrenamtlichen, die diese in 54 Gruppen mit Spielen und Naturerlebnissen betreuen. Viele diese Onkel und Tanten, wie sie immer noch heißen, sind Wiederholungstäter. Manche nehmen eigens Urlaub oder erhalten Sonderurlaub, den ihre Chefs, oft Ex-Gaffenbergler, gewähren. „Uns beeindruckt, wie motiviert die Teams hier Verantwortung übernehmen. So genießen jedes Jahr viele Kinder unbeschwerte, sinnvolle Ferienbeschäftigung in der freien Natur“, so das Fazit der drei Abgeordneten. Beim Mittagessen zwischen Lebensmittel-Eimern und auf Bierbänken herrschte Einigkeit: „Das ist auch ein besonderes Sommergefühl.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.