Stammtisch zur Europawoche

Europäer thematisieren beim Stammtisch aktuelle Themen.
Heilbronn: Parkhotel Heilbronn | Zum Europastammtisch in der Europawoche trafen sich nicht nur Mitglieder der EUROPA-UNION, sondern auch drei Mitglieder der Partei Volt, um sich über die aktuelle Lage in Europa auszutauschen.

Kay Boschmann und zwei weitere Mitglieder von Volt diskutierten in angenehmer Runde mit den Europäischen Föderalisten. Alle Anwesenden waren sich darin einig, dass sich Europa weiter einen muss und dies möglichst zu einem Bundesstaat. Zudem verurteilten alle Anwesenden den jüngst in der EMMA veröffentlichten Brief an Kanzler Olaf Scholz.

Die Volt-Mitglieder äusserten sich positiv über die überparteiliche Aufstellung der Europäischen Föderalisten und ließen es sich nicht nehmen, um sich mit Mitgliedern anderer Parteien über europäische Themen auszutauschen.

Heinrich Kümmerle betonte, dass zum Europastammtisch alle an Europa interessierten Demokraten willkommen sind und legte Wert darauf, dass die Europäischen Föderalisten Freiheit, Frieden, Demokratie und Föderalismus als unabdingbare Voraussetzungen für ein erfolgreiches Europa halten.

Leonhard Reinwald nutzte zudem die Chance, um den Volt-Mitgliedern die JEF vorzustellen. Nun freuen sich alle darauf, dass sich die Volt-Mitglieder bei den künftigen Veranstaltungen mit ihren Ideen und Vorstellungen an den Diskussionen beteiligen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.