Eiskunstlauf-Gold für Bösch

REV-Eiskunstläuferin Laura Bösch bei einer perfekten Einfuß-Sitzpirouette beim Säntis-Cup in der Schweiz
Beim 34. Säntis-Cup in der Eishalle des Sportzentrums Herisau im Appenzeller Land war  Laura Bösch, Eiskunstläuferin des REV Heilbronn,  außerordentlich erfolgreich am Start. In ihrer ausdrucksstarken und sehenswerten Kür auf die irische Musik „Lord of the Dance“ gelangen ihr alle Doppelsprünge fehlerfrei und selbst am Doppelrittberger war nichts auszusetzen. Auch Schrittfolgen und Pirouetten wurden jeweils mit hohen Punkten belohnt. Am Ende stand sie in ihrer Kategorie ganz oben auf dem Treppchen und konnte zwölf Läuferinnen aus der Schweiz hinter sich lassen. Insgesamt waren 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz, Deutschland und Bosnien bei diesem internationalen Eiskunstlaufwettbewerb am Start.
Wenige Tage zuvor hatte die 24-jährige beim Pokal „Heiß auf Eis“ in Ilmenau (Thüringen) in der Kategorie der Hobbyläuferinnen die Silbermedaille gewonnen. In Frankreich wird Laura Bösch an Ostern beim „Coupe de l’OMS" in Paris Saint Ouen dann die Eissaison beenden.

SSL
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.