Mit dem Rennrad auf 4 Täler Tour

Heilbronner Rennrad Zweierteam im Kloster Schöntal
Heilbronn: Kiliansplatz | Bedingt durch Corona Vorgaben teilen sich künftig die Heilbronner Rennradler auf Zweier Teams auf. Deshalb starteten Reinhold Gehrig & Willi Frasch als Zweier Team auf eine ausgedehnte 4 Tälertour. Ab Heilbronn fuhr man über Neckarsulm, Jagstfeld und Hagenbach nach Untergriesheim ins Jagsttal. Immer entlang der Jagst folgten Neudenau , Möckmühl und Widdern. Ab dort schwenkt man ab ins idillische Kessachtal bis hoch zum Schloß nach Merchingen. Über das Erlenbachtal düste das Team hinab nach Bieringen und zum Kloster Schöntal. Nun folgte der steile Anstieg zur Wallfahrtskirche mit Madonnengrotte in Neusaß. Auf dem Höhenrücken ging's bis zur Abzweigung und hinab nach Forchtenberg ins Kochertal. Nun gönnte man sich eine kurze Cafepause im Stehen. Auf dem Kochertalweg fuhr man weiter bis nach Kochersteinsfeld. Erneut zweigte das Team ab auf den Höhenrücken, um ins Brettachtal zu kommen. Kurz bevor Neuenstadt erreicht war, radelte man in einem LInksschwenk nach Cleversulzbach. Nun wartete die steile Serpentinstrecke hoch auf den Eberfürstrücken, bevor es über Klingen nach Eberstadt hinab ging. Auf flotter Fahrt vorbei am Weisenhof und Erlenbach erreichte das Team nach 140 KM und 1200 HM nur wenig erschöpft den Endpunkt Heilbronn.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.