Ostern Rennradklassiker Königstuhl 574 HM

Heilbronner Rennradler beim Heidelberger Schloss
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem TL Karl-Friedrich Pfeil machten sich 6 Heilbronner Rennradler auf den hügelreichen Weg zum Königstuhl oberhalb von Heidelberg. Zuerst ging's über Kirchhausen, Bonfeld  nach Obergimpern. Entlang der Krebsbachbahn erreichte man Neckarbischofsheim. Weiter fuhr man nach Waibstadt, Eschelbronn und Meckesheim. Von dort in Richtung Heidelberg erreichte man Mauer, Eschelbronn und Waldhilsbach. Dort zweigte man ab auf die Serpentinenstrasse hoch auf den Königstuhl 574 HM. Auf einer Wohlfühlroute ging's in Serpentinen vorbei an rustikalen Villen abwärts zum Heidelberger Schloss. Nach kurzer Foto-und Bananenpause ging's weiter abwärts nach Schlierbach. Bald war Neckargmünd und Bammental zu einer Kaffee und Kuchenpause im Sonnenpark erreicht. Neu gestärkt und motiviert düste man weiter der Elsenz entlang nach Meckesheim, Hoffenheim und Sinsheim. Über Reihen zweigte man hinter Ittlingen nochmals hoch zu Bockschaft und Kirchhardt. Nach der letzten Bergwertung bei Berwangen düste man über Massenbachhausen in Richtung Heilbronn, das man nach 145 KM und 1050 HM erreichte, wo sich die Rennradgruppe auflöste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.