Rennradtour in Hohenlohe nach Waldenburg

Heilbronner Rennradler vor dem Waldenburger Schloss
Heilbronn: Kiliansplatz | Mit dem Guide Ottmar Löhl starteten 10 Heilbronner Rennradler ins Hohenloher Land.
Über den Neckartal-Radweg, zweigte man in Neckarsulm ab ins Sulmbachtal. Es folgte Sülzbach, Wimmental und Dimbach. Ab dort radelte die Rennradgruppe weiter im Brettach und Orntal nach Adolzfurt , Windischenbach und Pfedelbach. Ab dort warteten weitere Anstiege nach Baierbach und Untersteinbach bis das idillische Schuppachtal erreicht war. Nun ging's für die Gruppe zur Sache, bis man in Neunkirchen auf dem Waldenburger Bergrücken eintraf. Auf der welligen Waldtrasse ging's weiter, vorbei am Goldbachsee nach Waldenburg zur wohlverdienten Pause im Cafegarten. Nach Fotostopp am Schloss genoss man die Serpentin-Abfahrt nach Kesselfeld. Im Orntal radelten die Rennradler weiter nach Eschelbach, Michelbach a.W. und Oberorn. Ahnlich wie bei der Hinfahrt erreichte man wieder Pfedelbach und Bretzfeld. Von dort folgte bald Dimbach und Wimmental bis man in Sülzbach wieder am Sulmtal eintraf. Auf wohlvertrauten Radwegen über die Sulm und das Neckartal trafen die Heilbronner Rennradler nach 110 KM und 1050 HM wieder noch immer munter in Heilbronn ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.