Mittlere-Reife-Absolventen an der Realschule Krautheim feierlich verabschiedet

Krautheim: Realschule | Die Mittlere-Reife-Absolventen der Realschule Krautheim wurden in einer ansprechend gestalteten Entlassfeier in der Stadthalle im Eugen-Seitz-Bürgerhaus der Stadt Krautheim verabschiedet. Die Entlassklassen übernahmen weitestgehend selbst die Regie und gestalteten ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Realschulrektor Thomas Weniger begrüßte neben den Schulabgängern und ihren Angehörigen den Bürgermeister von Krautheim Herrn Köhler sowie die stellvertretenden Bürgermeister von Krautheim und Ravenstein Herrn Dr. Dubowy und Herrn Hornung. Als Vertreter der Kirchen durfte Rektor Weniger Pfarrer Walter Pierro begrüßen und stellvertretend für die Wirtschaft die Firma ebm-papst, vertreten durch Herrn Schmitt sowie die Firma Wöhrle, vertreten durch Herrn Wacker. Darüber hinaus das Lehrerkollegium, die Sekretärin und gleichzeitig Fördervereinsvorsitzende Elke Schneider, die Schulsozialarbeiterin Verena Löwen und die Vorsitzende des Elternbeirates Sabine Braunschweig.

Bürgermeister Köhler überbrachte im Namen der Stadt Krautheim Glückwünsche an die Realschulabsolventen. Er dankte der Schulleitung und dem Lehrerkollegium für die geleistete Arbeit an der Realschule. Sie sei ein Juwel unserer Schullandschaft worauf alle stolz sein dürften. Pfarrer Walter Pierro wünschte den Absolventen eine gute Zukunft und übermittelte ihnen Glückwünsche für die tollen Leistungen in der zehnten Klasse. Als Vorsitzende des Elternbeirates gratulierte Sabine Braunschweig den Schulabgängern.

Realschulrektor Thomas Weniger sprach in seiner Rede darüber, dass es im Leben stets auf die Haltung ankomme. Als Beispiel nahm er verschiedene Berufsgruppen, und fragte, was wohl passieren würde, wenn diesen Personen die richtige Haltung zu ihrer Tätigkeit fehlen würde. Als Resümee rief er die Schüler dazu auf, stets mit einer positiven Einstellung und engagiert durchs Leben zu gehen. Rektor Weniger erläuterte, dass alle 62 Entlass-Schüler einen Anschluss an die Mittlere Reife gefunden hätten. Er gratulierte den Schülern zu den bestandenen Prüfungen und wünschte ihnen im Namen des gesamten Lehrerkollegiums alles erdenklich Gute für die Zukunft sowie Gottes Segen.

Bevor es zur Zeugnisausgabe kam betonte Rektor Weniger die guten Leistungen in diesem Abschlussjahr. So habe die Klasse 10a einen Durchschnitt von 2,4, die Klasse 10b einen Schnitt von 2,6 und die Klasse 10c einen Schnitt von 2,3 erreicht. Nachdem dann die Jugendlichen ihre Zeugnisse erhielten wurden noch vier Sonderpreise vergeben: Der Sonderpreis für die besten Leistungen in den Sprachen ging an Tamina Maurer (10a), die in den Fächern Deutsch, Englisch und Französisch den besten Notendurchschnitt erreicht hatte. Der Sonderpreis für Naturwissenschaften ging an Manuel Leidner (10a).
Nachfolgend wurden noch der Schulbesten-Preis sowie der Sozialpreis vergeben, die beide von der Schreib- und Spielwarenhandlung Keilbach gestiftet wurden. Der Preis für das beste Gesamtergebnis mit einem Zeugnisdurchschnitt von 1,3 ging an Jule Geißler (10c) und der Sozialpreis der Realschule Krautheim, der für ein besonderes oder langfristiges Engagement vergeben wird, wurde Lisa Ludwig (10c) zuerkannt. Ihre Bereitschaft, immer wieder Verantwortung für Mitschüler zu übernehmen, wurde dabei besonders gewürdigt.

Die Feier wurde von zahlreichen, sehr gelungenen Beiträgen der Abschlussklassen umrahmt, deren Beiträge in diesem Jahr besonders von der Verschiebung der schriftlichen Abschlussprüfung in Deutsch geprägt waren. Lautstarken Applaus erhielten die im Rahmenprogramm aufgetretenen Gewinner des schulinternen Wettbewerbs „Voice of Krautheim“, die Lehrerband sowie der traditionelle Lehrerchor mit einem eigens gedichteten Abschiedslied.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.