Jahreshauptversammlung am 02.09.2021 im Alten Rathaus in Feßbach

Der neue Vorstand (von links nach rechts): Erste Vorsitzende Christina Hansel, dritter Vorsitzender Simon Schickert, zweiter Vorsitzender Winfried Stelter, Schriftführerin Gudrun Schickert und Kassier Daniel Hansel.
Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende, Christel Gundel, und deren Jahresbericht, der auf Grund der Pandemie-Situation relativ kurz war, übernahm Simon Schickert als Sitzungsleiter das Wort. Es folgten nacheinander, laut der Tagesordnung, die Berichte der anderen Vorstandsmitglieder, zuerst von einem der Schriftführer, Roland Schickert, dann der detaillierte Kassenbericht des ausscheidenden Kassenwartes Günter Wolf und die Bestätigung der Kassenprüferin Annegret Hauer über eine ordnungsgemäß geführte Kasse . Günter Wolf informierte in seinem Bericht, dass die Ortsgruppe Kupferzell mit Stand vom 31.12.2020 58 Mitglieder zählt, davon 8 Jugendliche. Nach der Aussprache erfolgte durch Alfred Baumgärtner die Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig von den versammelten Mitgliedern erteilt wurde.
Es durften insgesamt 4 Ehrungen vom Hauptverband in Stuttgart ausgesprochen werden: Für Waltraud Klotz die seltene Ehrung für 75-jährige Vereinsmitgliedschaft und für Fritz Frank, Helga Burkhardt und Walter Sommer für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Der wichtigste Punkt waren die Wahlen. Da im Vorstand einige Mitglieder ihr Amt niederlegen wollten, wurde der gesamte Vorstand neu gewählt beziehungsweise im Amt bestätigt. Vor allem stand die Wahl der ersten Vorsitzenden an, da Christel Gundel dieses Amt niederlegte. Als Fachwartin für die Senioren steht sie allerdings weiter zur Verfügung. Zur ersten Vorsitzenden wurde Christina Hansel gewählt. Auch der zweite Vorsitzende musste neu besetzt werden, da Daniel Hansel sich bereit erklärte als Kassenwart für den ausscheidenden Günter Wolf zu kandidieren.Für den zweiten Vorsitzenden erklärte sich Winfried Stelter bereit und Simon Schickert stellte sich als dritter Vorsitzender weiterhin zur Verfügung. Bei der Schriftführung ergab sich eine Änderung nur in so weit, dass dieses Amt zukünftig Gudrun Schickert ohne ihren Mann Roland Schickert ausüben wird. Die gesamte Vorstandschaft wurde durch Handzeichen en bloc einstimmig gewählt.
Die bei der Hauptversammlung im September 2018 ernannten Fachwarte wurden gefragt, ob sie bereit seien ihr Amt weiterhin auszuführen und wurden von der Versammlung ebenfalls einstimmig in ihrem Amt bestätigt inklusive die Kassenprüfer. Es folgten noch die Berichte der Fachwarte, wobei vor allem durch den Bericht der Familienwartin Neues zu erfahren war, obwohl auch hier Corona-bedingt keine großen Aktionen möglich waren.
Nach dem Schlusswort der neu gewählten Vorsitzenden war der offizielle Teil der Hauptversammlung beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.