Weihnachten im Wald, eine gelungene Familienaktion (verkürzte Version für die HZ)

Das mit Äpfeln und Körnermuffins geschmückte Bäumchen braucht nicht mehr traurig zu sein.
Kupferzell: Altes Rathaus - Feßbach |

Am 3. Adventssamstag traf sich das Team der Familiengruppe mit zehn Familien und deren neunzehn Kindern am Alten Rathaus in Feßbach zur gemeinsamen Fahrt zum Waldparkplatz bei Rüblingen.

Adelheid Antlauf vom Hauptverein in Stuttgart, Christina Hansel, die Familienwartin der OG Kupferzell, und die Familien wanderten eine kurze Strecke durch den Wald, wo sie an verschiedenen Stationen Halt machten, bei denen die Kids Teile der Geschichte vom vergessenen Tannenbäumchen erfuhren. An jeder Station warteten auf die Kinder Aufgaben beziehungsweise durften die Kids mit ihren Eltern Futterkrippen aus Altholz bauen, die sie mit  Äpfeln, Karotten, Walnüssen und Heu befüllen durften. Das Bäumchen soll nicht mehr  traurig sein, weil seine größeren Geschwister für Weihnachten in die Stadt abgeholt wurden. Es kann nun mit seinen Tierfreunden feiern. Und tatsächlich - am Schluss der Wanderung sehen die Kinder am Weg eine mit  Lichterkette, Äpfeln und Körnermuffins dekorierte, kleine Fichte! Die Kids durften jedes einen Apfel und ein Muffin für die Waldtiere am Platz ihrer Wahl aufhängen.
Einige verabschiedeten sich bereits am Parkplatz, wo die Kinder noch ein handwerkliches Geschenk, nämlich ein Holztannenbäumchen, bekamen. Die Restlichen kamen noch zum Aufwärmen, Teetrinken und Plätzchenessen mit nach Feßbach.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.