Mehrere Großschadenslagen im Stadtgebiet…

Die Führungsgruppe bei der Übung.
Neuenstadt: Feuerwehrmagazin |

…wurden angenommen bei zwei Übungsabenden der Führungsgruppe im Februar. Hier konnten die Abläufe innerhalb der Gruppe vertieft werden um auch größere Einsätze koordiniert ablaufen zu lassen.

Bei der Übung wurden hier Szenarien wie ein Feuer in der Lindenschule mit Menschenrettung, ein Brand in den Hallen eines Logistikunternehmens in Stein oder ein Waldbrand am Vorderwäldle simuliert. Von Seiten der Übungsleitung baute man hierzu immer wieder neue Schwierigkeiten bzw. Lageänderungen ein.

Die Führungsgruppe selbst wird mit dem Mannschaftstransportwagen der Abteilung Neuenstadt gebildet, dieser ist mit umfangreicher Funktechnik für diesen Fall ausgerüstet. Im Rendezvous-System wird dieser mit dem Kommandowagen verstärkt mit dem in der Regel Einsatzleiter, Zugführer und ein Funker zur Einsatzstelle kommen. Innerhalb der Gruppe werden dann die Funktionen Leiter der Führungsgruppe, Lagekartenzeichner und Funker besetzt. Diesen obliegt dann die Aufgabe, den Einsatzleiter zu unterstützen, das Einsatzgeschehen zu dokumentieren und Lagebilder zu erstellen, um dem Einsatzleiter jederzeit ein umfassendes Bild zu geben. Die Gruppe selbst kommt zum Tragen, sobald ein Zug der Feuerwehr sich im Einsatz befindet.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.