Autal mit Monumenten im strahlenden Sonnenschein

Im natürlichen Rahmen der Wildrose kann man bis hinüber zum Rosenweg an der Weibertreu sehen.
Obersulm: Parkplatz "Autal" | Leider hatte die Heilbronner Stimme in Tipps für Touren nicht erwähnt, wo die Strecke am Tag des Wanderns hinführt und dass das "unwegsame Gelände", wie es Klaus Waldbüßer nun einmal regelmäßig auswählt, zu einem seiner schönsten Steineier führt. 
So blieb die Zahl der Anmeldungen an diesem Wandertag gering, aber um so familiärer war die kleine Gruppe unterwegs. Alle genossen das herrliche Wetter und die abwechslungsreiche Strecke in der Natur. 
Vom Wanderparkplatz am Autal ging es am Asang entlang und kurz unterhalb des Föhrenbergs zur Absturzstelle des englischen Bombers 1944
Der Württembergische Weinwanderweg führte die Gruppe an der Mordklinge vorbei in die Wanne, wo Insider das Monument im Fingerhut finden. Der Römerweg gab die Richtung vor zu einem weiteren Kunstwerk, das gerade entsteht.
Die Wanderer gingen die Klinge wieder hinunter und über den Aubach hinauf die Route zum Föhrenberg, wo die Mittagspause im Schatten verbracht wurde mit einem phantastischen Ausblick bis nach Weinsberg zur Weibertreu.
Gegen Ende gab es mit dem Autalblick und dem Naturdenkmal "Vicinalweg Nummer 32" immer noch Sehenswürdigkeiten. 13,5 Kilometer, die man kaum bemerkte.
2 2
1
1
1
1 1
1
1
1 1
3 1
1
1
1
2 1
1 1
2
1
1 1
3 1
1
1
3 1
3 1
3 1
9
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
9.411
Gudrun Schickert aus Künzelsau | 15.05.2022 | 14:15  
3.696
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 16.05.2022 | 13:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.