Krabbeleien

Beinahe täglich bemerkt man im Garten leichte Veränderungen. Manche Stauden bilden schon Samen für das kommende Jahr, andere zeigen sich erst nach und nach in ihrer ganzen Pracht. Bienen und Hummeln gibt es hier zuhauf. Was mir Sorgen bereitet: die Schmetterlinge blieben bisher größtenteils aus. Ab und zu lässt sich ein Tagpfauenauge oder ein Kolhweißling blicken, aber nur sehr sehr selten.
Meine Frage nun: trifft es jetzt nach all den anderen Insekten auch die Schmetterlinge? Wie sieht es in ihren Gärten mit der Häufigkeit dieser Schönheiten aus?
10
Diesen Autoren gefällt das:
5 Kommentare
1.759
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 12.07.2020 | 13:41  
1.993
Moni Bordt aus Weinsberg | 12.07.2020 | 14:03  
3.753
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 12.07.2020 | 14:31  
3.753
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 12.07.2020 | 14:33  
4.186
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 12.07.2020 | 15:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.