Boule: 1. Hohenlohe Open

Am 21. September veranstaltete der Boule Club Öhringen das 1. Hohenlohe Open. Bei herrlichstem Spätsommerwetter traten 31 Mannschaften aus nah und fern auf dem Bouleplatz an der Öhringer Stadtmauer an, die weiteste Anreise hatte Hans-Peter Hein aus Saarburg bei Trier, eine Mannschaft kam aus Heidelberg, eine aus Horb am Neckar.
Nach drei Vorrundenspielen, die z.T. auf dem schwierig zu bespielenden Festplatz Herrenwiese ausgetragen werden mussten, wurden die Teilnehmer in ein A- und ein B-Turnier aufgeteilt.
Im A-Turnier gewannen nach drei K.o.-Runden Werner und Fabian Vonberg das spannende und hochklassige Endspiel gegen Rudolf Raab aus Eisingen und Nikolay Ruben aus Backnang. Erster Hohenlohe-Open-Sieger wurde somit ein Vater-Sohn-Team aus Kirchberg an der Jagst. Den dritten Platz teilten sich Vroni und Gerhard Heinrich sowie Thorsten Weber und Roger Aerni (alle Heilbronn).
Im B-Turnier kamen Peter Otrembka aus Öhringen und sein Mitspieler Heinrich Tewald aus Schwäbisch Hall sowie Pedro Lenz und Alexander Schuster (ebenfalls SHA) bis ins Halbfinale. Den Sieg im B-Turnier sicherten sich Lennart Ilg und Enok aus Ellwangen gegen Dorle Kalmbach und Thomas Ranalder aus Gaildorf.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.